Alaska Finance

Mar 14 2019

Deutsche wörter, deutsche wörter.

#Deutsche #wörter


Deutschbox

Die deutsche Sprache ist manchmal echt praktisch. Man kann aus mehreren Wörtern ein langes Wort machen. Dieses Wort enthält dann viele Informationen! Zum Beispiel haben viele Schüler Unterricht. Wenn dieser Unterricht dann auch noch in der Sprache Deutsch ist, dann kann man sagen: Die Schüler haben Deutschunterricht! Man bekommt so wirklich viele neue Wörter für die deutsche Sprache.

Es gibt viele Wörter, die man aus zwei Wörtern gemacht hat:

Apfel + Baum = Apfelbaum!

Das ist ganz einfach. Aber es gibt auch noch längere Wörter. Zum Beispiel: Ein Tisch, an dem man viel arbeitet, nennt man Schreibtisch.

schreiben + Tisch = Schreibtisch

Es gibt aber ein noch längeres Wort! Der Stuhl, der neben einem Schreibtisch steht, hat auch einen Namen: Schreibtischstuhl!

Schreibtisch + Stuhl = Schreibtischstuhl

Ein wichtiges Wort ist auch das Naturschutzgebiet:

Natur (nature) + Schutz (protection) + Gebiet (area)

Auf diese Weise werden viele Wörter gebildet. Manchmal ist es aber nicht so einfach.

Verbindungen zwischen Wörtern

Oft kann man Wörter nicht einfach verbinden (connect), denn die deutsche Sprache hat sich über viele Jahre entwickelt. Man kann dann immer noch sehen, welche Wörter ein Teil des neuen Wortes sind. Trotzdem gibt es zwischen den Wörtern dann oft eine neue Verbindung. Hier einige Beispiele für Verbindungen:

die Gedankenfreiheit – Gedanke + Freiheit (freedom of thought)

Ich kann denken, was ich will, denn hier herrscht Gedankenfreiheit!

das Wartezimmer – warten + Zimmer (waiting room)

Bitte gehen Sie noch einen Moment in das Wartezimmer!

Ist das Schweinefleisch oder Rindfleisch?

das Schmerzensgeld – Schmerz + Geld (pain compensation)

Er hat einen Menschen verletzt und muss Schmerzensgeld zahlen.

In den Nachrichten wurde gesagt, es gab heute einen Geisterfahrer!

das Tageslicht – Tag + Licht (daylight)

Brauchst du kein Tageslicht?

die Jahreszeit – Jahr + Zeit (season)

Welche Jahreszeit magst du am meisten? Den Sommer?

Der, die oder das?

Bei langen Wörtern ist der Artikel (der, die das) immer gleich wie beim letzten Teil:

Konzertticketverkäuferder Verkäufer = der Konzertticketverkäufer

Das kann man einfach verstehen, oder?

Umgangssprache für “sehr”

Das Wort “sehr” ist langweilig. Viele Deutsche benutzen lieber andere Wörter. Man kann in der Umgangssprache viele zusammengesetzte Wörter bilden, und alle haben die Bedeutung von “sehr”:

supergeil – Hast du schon diese supergeile Sendung im TV gesehen?

superpraktisch – Diese Webseite ist wirklich superpraktisch für mich.

superbequem – Ich möchte nur ein superbequemes Bett.

superdumm – Hast du schon diese superdumme Hausaufgabe gemacht?

megasüß – Dein kleiner Hund ist echt megasüß!!

ultraschwer – Diese Aufgaben sind ultraschwer, ich gebe auf.

hyperlustig – Gespräche mit ihm sind wirklich immer hyperlustig.

knallbunt – Deine Hose ist ja knallbunt!

scheißegal – Die Meinung anderer ist ihm scheißegal.

oberpeinlich – Heute warst du oberpeinlich, ich möchte nicht mehr mit dir gehen.

oberschlau – In unserer Klasse sind einige oberschlaue Schüler.

todmüde – Nach der Arbeit bin ich immer todmüde.

todernst – Der Lehrer ist echt immer todernst.

saukalt . Heute ist es saukalt, ich brauche eine Jacke.

sauteuer – Wann hast du dieses sauteure Handy gekauft?




Written by TRAVEL


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *